zum Hauptinhalt

Brotchips mit Hummus

Die selbstgerösteten Brotchips sind der Hit. Servieren Sie diese auch einmal mit Salsa oder einem Dip zum Apéro. Machen sich auch toll auf einem Salat oder einer Cremesuppe.

zurück zu Apéro Rezepte

Zutaten
 
150 g Brot vom Vortag
5 – 6 EL Olivenöl
1 TL Harissa
Fleur de Sel
Hummus
1 Glas Kichererbsen
1 – 2 cm Ingwerwurzel
3 EL Tahini (Sesampaste)
1 TL Kreuzkümmel, gemahlen
½ Zitrone, Abrieb und Saft
5 EL Olivenöl
Salz, Pfeffer
Zubereitung
 
Etwa 15 Minuten + 8 – 10 Minuten backen
1
Brot in dünne Scheiben schneiden und auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech verteilen.
2
Das Olivenöl mit Harissa verrühren und mit einem Pinsel auf die Brotscheiben streichen. Mit Salz bestreuen und im auf 180°C vorgeheizten Backofen 8 – 10 Minuten knusprig backen.
3
Für den Hummus die Kicherebsen in ein Sieb abgiessen, kurz abbrausen und abtropfen lassen. Ingwer schälen und in Scheiben schneiden. Tahini, Kreuzkümmel, Zitronensaft, Olivenöl, Kichererbsen, Ingwer und 5 EL Wasser in ein hohes Gefäss geben und mit einem Pürierstab cremig pürieren. Mit Salz und Pfeffer würzen.
Tipp
 
Fertige Brotchips abkühlen lassen und luftdicht verpacken. Halten sich über 2 – 3 Wochen knusprig frisch.
Brotchips mit Hummus