zum Hauptinhalt

Einwandfreie Trinkwasserqualität

28. August 2019

Eniwa ist als Trinkwasserversorger dazu verpflichtet, die Qualität des gelieferten Trinkwassers zu überwachen. Die Messwerte der Beprobungen werden vorschriftsgemäss einmal jährlich durch Eniwa auf der nationalen Website www.wasserqualitaet.ch publiziert. Dort finden Sie die detaillierten Ergebnisse der Beprobungen.

Chlorothalonil
Mitte Juni 2019 hat das Bundesamt für Lebensmittelsicherheit und Veterinärwesen (BLV) mitgeteilt, dass Abbauprodukte von Chlorothalonil, welches in Pflanzenschutzmitteln zu finden ist, ab einer grösseren Menge, gesundheitsschädlich sein können. Der zulässige Höchstwert für Chlorothalonilrückstände im Trinkwasser wurde auf neu 0,1 µg/l (0,1 Millionstel Gramm pro Liter) festgelegt.

Einwandfreie Befunde
Das Amt für Verbraucherschutz (AVS) hat Trinkwasser aus dem Verteilnetz von Eniwa auf diesen Stoff getestet. Diese Beprobungen ergaben einwandfreie Befunde mit Chlorothalonilrückstandswerten deutlich unter dem zulässigen Höchstwert.

Eniwa nimmt die Chlorothalonilrückstands-Thematik ernst und führt weitere Beprobungen durch, um die Situation unter Beobachtung zu halten und im Rahmen der Selbstkontrolle sicherzustellen, dass die Anforderungen bezüglich Chlorothalonilrückstände im abgegebenen Trinkwasser stets eingehalten sind.