zum Hauptinhalt

Generalversammlung 2018 genehmigt alle Anträge des Verwaltungsrats

18. Mai 2018

Dividende von 20 Franken pro Aktie I Änderung des Firmennamens I Vergrösserung des Verwaltungsrats I Ersatzwahlen im Verwaltungsrat I Beat Huber neuer Verwaltungsratspräsident

Generalversammlung 2018 genehmigt alle Anträge des Verwaltungsrats

Die Aktionäre genehmigten alle Anträge des Verwaltungsrats mit deutlicher Mehrheit. Sie nahmen den Jahresbericht, die Jahresrechnung sowie die Konzernrechnung an und stimmten der vorgeschlagenen Gewinnausschüttung in Form einer Dividende in der Höhe von 20 Franken pro Aktie zu. Zudem entlasteten sie die Mitglieder des Verwaltungsrats und der Geschäftsleitung für das Geschäftsjahr 2017.

Änderung des Firmennamens und Vergrösserung des Verwaltungsrats

Des Weiteren genehmigten die Aktionäre die Änderung des Firmennamens von IBAarau AG in Eniwa Holding AG mit der entsprechenden Statutenänderung. Auch die Anpassung der Statuten bezüglich Vergrösserung des Verwaltungsrats von sieben auf neun Mitglieder wurde angenommen.

Ersatzwahlen im Verwaltungsrat

Jolanda Urech, Dr. Lukas Pfisterer und Andreas Widmer waren bei der diesjährigen Generalversammlung nicht mehr zur Wiederwahl angetreten. Neu in den Verwaltungsrat gewählt wurden Dr. Hanspeter Hilfiker, Werner Schib, Thomas Gerber und Friedrich Schütz. Beat Huber, bisheriges Mitglied, wurde neu als Präsident des Verwaltungsrats gewählt.

Ein Jahr im Zeichen der Veränderung

Das Geschäftsjahr 2017 war in vielerlei Hinsicht bemerkenswert: Die Neuorganisation wurde im Berichtsjahr vorbereitet und zu Jahresbeginn 2018 implementiert, der neue Hauptstandort in Buchs wurde zum Jahreswechsel bezogen, und der Firmenname von IBAarau zu Eniwa geändert.