zum Hauptinhalt

Geräucherte Rippli mit Dijon-Senf und Honig

Es muss nicht immer Rindsfilet sein. Wie wärs zur Abwechslung mit einem Schweizer Schinkenklassiker für das Weihnachtsfest mit Ihren Liebsten? Die würzige Marinade begeistert Gross und Klein.

zurück zu Hauptspeise Rezepte

Zutaten
 
Für 6 Personen

1 kg geräuchertes Schweinskarree
1 EL scharfer Dijon-Senf
1 EL flüssiger Honig
1 ½ EL Chiliöl
1 ½ EL Rapsöl
2 Knoblauchzehen, gepresst
1 EL Rosmarinnadeln, fein gehackt
1 TL Zitronenpfeffer
1 Prise Nelkenpulver
4 Lorbeerblätter
Zubereitung
 
Etwa 30 Minuten + 2 Stunden garen
1
Fleisch über Nacht in kaltes Wasser einlegen. Herausheben, mit Küchenpapier trocken tupfen und in Form legen.
2
Senf, Honig, Chili- und Rapsöl, Knoblauch, Rosmarin, Zitronenpfeffer und Nelkenpulver zu einer Marinade verrühren, Fleisch damit bestreichen. Über Nacht im Kühlschrank zugedeckt ziehen lassen.
3
Backofen auf 80 ° C Niedertemperatur einstellen. Ofenfeste Form mit Lorbeerblättern auslegen, Fleisch darauflegen und bei einer Kerntemperatur von 68 ° C garen. Wenn die Kerntemperatur von 66 ° C erreicht ist, Backofen auf 180 ° C Heissluft einstellen und weitergaren, bis eine Kerntemperatur von 72 ° C erreicht wird.
4
Fleisch aus dem Ofen nehmen, mit Alufolie und Tuch ca. 5 Minuten zudecken (verhindert starkes Austreten des Saftes), aufschneiden und geniessen.
Tipp
 
Schmeckt auch kalt aufgeschnitten hervorragend.
Geräucherte Rippli mit Dijon-Senf und Honig