Regionale Cloud-Services im Eniwa Datacenter

Immer mehr Services werden in der Cloud angeboten. Gleichzeitig sind regionale KMUs auf der Suche nach vertrauenswürdigen Partner für Cloud-Services. Wie aus Eniwa und ictnet AG eine kundenorientierte Zusammenarbeit entstand, lesen Sie hier.

Bild Regionale Cloud-Services im Eniwa Datacenter

Die Erfolgsgeschichte startete bereits im April 2020. Die ictnet AG aus Oberentfelden bezog mit ihren Servern ein Rack des Eniwa Datacenters am Standort Buchs. Bereits während der Kundenakquise liess sich feststellen, dass beide Unternehmen grössten Wert auf Qualität und Regionalität legen und in ihren fachlichen Gebieten eine hohe Expertise aufweisen. Die beidseitige Überzeugung, dass eine strategische Partnerschaft der beiden Unternehmen zu einer Win­Win­Situation führen wird, hat sich rasch entwickelt.

Roger Casagrande, CEO und Mitbegründer der ictnet AG: «Wir sind von der erfolgreichen Zusammenarbeit überzeugt. Weltweit hat sich die Cloud als effiziente Art und Weise zur IT-­Bereitstellung etabliert. Durch die Digitalisierung sind für KMU die Anforderungen in Bezug auf Flexibilität, Verfügbarkeit und Sicherheit von IT­-Services massiv gestiegen. Heute ist nicht mehr die Frage ob, sondern wann und wie man Leistungen aus der Cloud bezieht.»

Die sich ergänzenden Cloud­Services­Portfolios der ictnet AG und die Telekomdienstleistungen von Eniwa sollen kontinuierlich ausgebaut werden, um agile und massgeschneiderte Lösungen anbieten zu können. Dabei setzen die beiden Anbieter auf ein standardisiertes und skalierbares ICT­-Portfolio, welches Kunden ermöglicht, ihre Produkte und Dienstleistungen einfach modular zusammenzustellen.

Lokale Cloud-Services mit Verantwortung

Die ictnet AG sieht in der Cloud nebst vielen Chancen auch eine Verantwortung. Eine Anforderung war es, die Cloud-­Plattform lokal zu schützen, zu betrieben und weiterzuentwickeln. «Mit unserem Datacenter-­Standort Buchs bieten wir uns Business­Kunden eine lokale Datenspeicherung und damit die vollständige Sicherheit und
Kontrolle. Die Geo­Redundanz ermöglicht zudem eine erhöhte Betriebskontinuität.» führt Martin Pfeiffer, Leiter Kundengeschäfte EnerCom, aus. Durch die Produkte «Datacenter Interconnect» und «Cloud Connect» bietet Eniwa zusätzlich eine sichere, hochverfügbare und leistungsstarke Verbindung an die internationalen Cloud­-Provider (Microsoft, Azure und weitere) und in die grössten Schweizer Datencenter.

Kunden profitieren von starker Partnerschaft

Martin Pfeiffer und Roger Casagrande sind überzeugt, dass die Bedürfnisse kleiner und mittelgrosser Unternehmen durch die Kooperation noch ganzheitlicher abgedeckt werden können. «Eniwa ist seit über 100 Jahren in der Aargauer Wirtschaft und Gesellschaft verankert und geniesst ein grosses Vertrauen bei Kunden in der Region. Als junges Unternehmen setzen wir mit Eniwa und deren Datacenter auf einen starken Partner.» sagt Roger Casagrande. Martin Pfeiffer ergänzt: «Wir freuen uns darauf, unsere Kunden gemeinsam mit einem erweiterten Dienstleistungsportfolio in die digitale Zukunft zu begleiten.»

Eniwa freut sich, mit der ictnet AG, einem weiteren Unternehmen aus der Region einen Platz im Eniwa Datacenter anbieten zu dürfen. Die daraus entstandene Kooperation der beiden Unternehmen bietet Firmenkunden ein attraktives Serviceangebot aus den Bereichen Internet, ICT­-Infrastruktur und ICT­-Dienstleistungen.
 


Über ictnet AG

Die itcnet AG ist einer der führenden regionalen Anbieter, wenn es um Planung, Implementierung und Betreuung der kompletten ICT­-Infrastruktur in mittelständischen Unternehmen geht. Die itcnet AG versteht sich dabei als Full­-Service Partner für kleine und mittlere Unternehmen und gestaltet individuell angepasste, umfassende und nachhaltige ICT­-Lösungen in den Bereichen Cloud-­Services, ICT-­Infrastruktur, ICT-­Security und Managed­IT­Services. itcnet AG beschäftigt am Standort Oberentfelden 15 Mitarbeitende.