Eniwa Powerfrauen – Alexandra, Leiterin Baumanagement

Bild Portrait Alexandra Zumkeller

Wenn ihre vorwiegend männlichen Arbeitskollegen sie am Morgen mit einem Lächeln begrüssen, startet Alexandra gut in den Tag. Ihr gefällt an ihrer Arbeit die Vielfältigkeit, und dass sie durch ihre Tätigkeit einen aktiven Beitrag zum Klimaschutz leistet. Dabei geht es um die CO2-Reduktion, eine höhere Energieeffizienz und mehr erneuerbare Energien.

Alexandra ist eine Powerfrau. Das spiegelt sich in der grundsätzlichen Freude an ihrer Arbeit und in ihrer Begeisterungsfähigkeit für die Sache wider. Sie ist offen für Neues und scheut sich nicht vor Veränderungen. Mit welchen drei Adjektiven sich Alexandra selbst beschreiben würde? «Zuverlässig, geradlinig und glaubwürdig.». Die Frage was sie nebst ihrem Beruf ausmacht beantwortet sie mit: «Im Grundsatz dieselben Eigenschaften, welche mich als Person im Berufsleben ausmachen, darüber hinaus bin ich generell für Alles zu haben was Spass macht. »

«Mädels, traut euch! Die Branche braucht junge Frauen, die auch mal ins kalte Wasser springen und Mut beweisen. »

Welche Erfahrungen Alexandra in der komplexen, technischen Energie-Branche und bei Eniwa gemacht hat? «Jedenfalls keine negativen. Ich fühle mich wohl in diesem Umfeld. Bestimmt liegt das auch daran, dass ich auf meinem Weg immer wieder Vorgesetzte hatte, die an mich glaubten und mich unterstützten. » Alexandra ist der Meinung, dass das Geschlecht beim Ausüben der Arbeit keine Rolle spielt – solange man sie mit Freude und Herzblut ausführt.

Drei Fragen an Alexandra

Wer hat dich auf deinem Weg inspiriert?
Diverse Chefs und Vorgesetzte, welche mich durch ihr grosses Engagement («Zugpferd»), beeindruckt haben und welche mich von Anbeginn meiner beruflichen Tätigkeit (in einem eher männlich dominierten Bereich) sehr unterstützt und bestärkt haben, mutig waren und an mich geglaubt haben.

Was würdest du jüngeren Frauen mit auf den Weg geben?
Traut euch, denn «Wir brauchen Frauen, die sich trauen».
Wir Frauen haben ein großes Geschenk. Wir können uns entscheiden – für Kinder, gegen Kinder, für Teilzeit, für Vollzeit oder auch gar nicht zu arbeiten. Aber die Entscheidung, ob «für» oder «gegen», müssen wir treffen. Sich zu trauen, bedeutet einfach, auch mal ins kalte Wasser zu springen und zu sagen: «Ich kann es und ich will es».

Bei Eniwa arbeite ich, weil …
die Eniwa AG eine attraktive, moderne, zukunftsorientierte Arbeitgeberin ist, und ich durch mein Mitwirken aktiv einen Teil zum Klimaschutz beitragen kann.
 

1985 startete Alexandra ihren beruflichen Werdegang mit der Ausbildung zur Bauzeichnerin im Tief- und Strassenbau. Nebst ihrer Tätigkeit als Bauzeichnerin an unterschiedlichen Orten wurde sie 1998 zudem Ausbildnerin und absolvierte von 2002 bis 2006 die Ausbildung zur Bautechnikerin. Ab 2007 arbeitete Alexandra als Bau- und Projektleiterin in einem Ingenieur- und Planungsunternehmen. Seit Oktober 2017 ist Alexandra als Leiterin des Baumanagements bei Eniwa tätig.