Gaumengenüsse für die Region

Die Familie Schneider führt den Gasthof zum Schützen im Schachen seit Generationen mit Leidenschaft. Beim Bau ihres neuen Einfamilienhauses hatten sie den Wunsch, sich den perfekten Rückzugsort als Ausgleich zum turbulenten Alltag zu schaffen – aber mit modernster Technik. Was Eniwa dazu beisteuern konnte, lesen Sie hier.
 

Bild Gaumengenüsse für die Region

Im September 2017 war es so weit: Die Gastwirtsfamilie Schneider konnte ihr neues Einfamilienhaus in Küttigen beziehen. Dort wartete ein Zuhause auf dem neuesten Stand der Technik: Eniwa realisierte eine intelligente Steuerung und Visualisierung von Licht, Storen, Bodenheizung und Unterhaltungselektronik. Dazu kamen die Photovoltaikanlage, eine intelligente Wärmepumpe und ein Batteriespeicher. Ein echtes Traumhaus – das ohne die Unterstützung von Eniwa so nicht entstanden wäre, wie Peter Schneider freimütig zugibt:


«Wir hatten keine Ahnung von Photovoltaik, Smart Home und all diesen Innovationen. Eniwa hat uns dabei sehr gut unterstützt.»
Peter Schneider


Freude an neuen Technologien dank guter Beratung

Rund ein Jahr dauerte die Erstellung des Hauses von der Planung bis zur Fertigstellung. Ein Aufwand, der sich gelohnt hat. Neben dem hohen Sicherheitsstandard, den das System bietet, profitiert Familie Schneider auch in anderen Bereichen: «Wir haben viele Möglichkeiten, die sonst fix installierten Vorgänge im Haus nach unseren Wünschen zu verändern. Zudem können wir dank des Batteriespeichers den während des Tages mit der Photovoltaikanlage produzierten Strom in der Nacht beziehen.»

Das Einfamilienhaus ist nicht nur technisch modern, sondern auch gerüstet für die Zukunft. Simon Leutwyler, Projektleiter bei Eniwa, führt dazu aus: «Falls sich die Familie Schneider bei der Anschaffung eines neuen Autos für ein Hybrid- oder Elektrofahrzeug entscheiden sollte, liesse sich dieses im System als zusätzlichen Speicher einbinden. Besonders im Sommerhalbjahr wäre dies eine sehr gute Erweiterung zum bereits vorhandenen Batteriespeicher.»

Tiefere Energiekosten

Auch nach rund drei Jahren zieht Peter Schneider eine äusserst erfreuliche Bilanz: «Wir sehen, dass die Gesamtkosten für Heizung und Warmwasser vergleichbar gering ausfallen. Das System gibt uns zahlreiche individuelle Anpassungsmöglichkeiten. Wir sparen Strom und die Gebäudeautomation ist für uns weit mehr als eine simple Spielerei.»

Die positiven Erfahrungen bewegten Peter Schneider dazu, die Chancen der Technik auch in seinem Betrieb zu nutzen. Bei den Arbeiten zählte er wiederum auf die Spezialisten der Eniwa AG. Was neben umgerüsteter LED-Beleuchtung und Ladestationen für Elektroautos weiter zu einer verbesserten Umweltbilanz des Gasthofs zum Schützen beiträgt, lesen Sie im Bericht «Gastronomischer Stromverbrauch mit Photovoltaikanlagen gedeckt».
 


Eniwa als digitale Dienstleisterin
Eniwa bietet Komplettlösungen im Bereich der Gebäudeautomation, welche sich mit digitalen Dienstleistungen wie Internet-, TV- oder Telefonie-Services ergänzen lassen.
Peter Schneider und unsere Mitarbeitenden zeigen in diesem Video, welche Dienstleistungen wir für Privat- und Businesskunden bereithalten.